Die 7a lernt sich und die Stadt Regensburg näher kennen

Meldung vom 09.10.2017


Regensburg – oder auch Castra Regina – ist eine der ältesten und wohl schönsten Städte unseres Landes. Auch ein Grund, weshalb die Klasse 7 a, zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Gundelach und dem Schulsozialarbeiter Matthias Eder, die dreitägige Klassenfahrt dort verbrachte. Die Fahrt ist Teil des Unterrichtkonzeptes der 7. Klasse, deshalb fanden neben Erkundungen der Stadt auch folgende Themen

Beachtung

Gemeinschaft bilden
Vertrauen entwickeln
Verantwortung übernehmen
... und natürlich ganz viel Spaß!!!

Doch der Reihe nach...

Tag 1

Nach einer kurzweiligen Anreise bezogen wir unser Quartier, das nicht nur wegen seiner seine Lage von den Schülern für gut befunden wurde. Nach dem Mittagessen erkundeten wir noch am ersten gemeinsam die wichtigsten Plätze der Stadt. Schnell hatte man sich orientiert und Interessantes erfahren, sodass am Nachmittag auch die freie Zeit genutzt werden konnte, um das ein oder andere Souvenir zu kaufen oder um Fußball zu spielen.

Tag 2

Am Vormittag des zweiten Tages erkundigten die Schüler selbstständig die mittelalterlichen Plätze und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Eine Stadtrallye führte sie u.a. vorbei an der Porta Praetoria, einem der größten römischen Bauwerke nördlich der Alpen. Auch Reste der gigantischen Lagermauer dem Legionärslager am Ende des rätischen Limes, die einst den Grundstein für die Stadt Regensburg legte, wurden spielerisch entdeckt. Am Nachmittag ging es mit dem Schiff zur Walhalla. Dort nutzten wir bei bestem Wetter den Aufenthalt um Fotos zu machen und die Aussicht auf das Donautal zu genießen. Zurück in der Jugendherberge ließen wir den letzten Abend mit netten Gesprächen auf den Zimmern ruhig ausklingen.

Tag 3

Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns startklar für die Heimreise. Da es keinerlei Probleme bei der Abnahme der Zimmer gab, war noch Zeit für eine kurze Feedbackrunde, bevor zurück nach Pasing ging.
In den drei Tagen haben wir viel zusammen gelacht und uns besser kennengelernt. Ich hoffe sehr, dass uns allen die positiven Eindrücke der Klassenfahrt noch lange im Gedächtnis bleiben...

Sina Gundelach, Klassenleiterin der Klasse 7A