Wieder ein Erfolg für Begemann im Planspiel Börse 2013

Meldung vom 15.05.2014


248 Spielgruppen aus Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien in München schnupperten für 8 Wochen Börsenluft – mit dem Planspiel Börse. Eine Aktion der Stadtsparkasse München, mit der es vielen Teilnehmergruppen ermöglicht wurde, einmal in den großen Aktiengeschäften dabei zu sein.
Die Teilnehmergruppen, die sich aus mindestens 3 Personen zusammensetzen, durften mit 50.000 € fiktivem Startkapital an der Börse tätig werden und mit diesem Geld Aktien kaufen, um einen möglichst hohen Börsenwert zu erzielen.
Eine unserer Gruppen der WS-Begemann (Begemann Power), erzielte bei diesem Börsenspiel einen starken 2. Platz, nachdem im letzten Jahr sogar der erste Platz an unsere Schule ging.
Der Depotwert lag bei 55.229,60 €, welcher erst kurz vor Ende der Frist von einem rivalisierenden Team übertroffen werden konnte.
Welche Aktien von welchen Firmen brachten diesen Erfolg?

Es waren die Firmen Volkswagen, Sixt, Nike Inc., Continental und die Firma Beiersdorf.
Die Spieler der siegreichen Gruppe, die von Frau Papp angemeldet und betreut wurde, waren:

Katrin Moesbauer, Belma Kamenjas und Maximilian Beiglbeck aus der Klasse 11 c
Am Samstag den 18.01.2014 wurden alle Gruppen auf eine gemeinsame Gewinnerfahrt mit einer Fest-Tram durch München eingeladen und reichlich und gut bewirtet. Auf der Fahrt wurden alle teilnehmenden Spieler geehrt und erhielten ihre Preisgelder. Wir bekamen für den 2. Platz insgesamt 300 €.

Fazit

Das Projekt PlanspielBörse war für uns als Teilnehmer ein Riesenerfolg. Wir hatten die Möglichkeit uns mit dem Thema Aktien bzw. Börse genauer auseinanderzusetzten. Das tägliche Beobachten der steigenden und fallenden Werte war ein Hoffen und Bangen. Bis zum Schluss war es sehr spannend und interessant.
Maximilian Beiglbeck, 11 c


no-img