Die 7a im Schulkino

Meldung vom 06.04.2014


Am 04.04.2014 besuchte die Klasse 7a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Gundelach im Rahmen der Bayerischen SchulKinoWochen den Film „Vincent will Meer“.

Ziel der SchulKinoWoche ist es, auf vielfältige Art und Weise eine Auseinandersetzung mit dem Medium Film als Kultur- und Bildungsgut anzuregen. Im Fokus steht die nachhaltige Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen.

Vicent will Meer - Inhaltszusammenfassung:

Vincents Vater schiebt seinen Sohn in eine Klinik ab. Der Lokalpolitiker ist mitten im Wahlkampf und empfindet die Tics seines Sohnes, der unter dem Tourette-Syndrom leidet, als störend. In der Klinik trifft Vincent die magersüchtige Marie und den Zwangsneurotiker Alex. Zusammen flüchten die Drei und fahren in einem gestohlenen Wagen, verfolgt von Vincents Vater und der behandelnden Ärztin, nach Italien. Vincent will dort die Asche seiner kürzlich verstorbenen Mutter ins Meer streuen. Vincent, Marie und Alexander setzen alles daran, das Leben in der ungewohnten Freiheit auf ihre Weise zu meistern. Schließlich muss jeder für sich entscheiden, wie es weiter geht. Am Ende der Reise ist zwar niemand geheilt, aber alles anders.

Aus den Filminhalten haben sich vielfältige Gesprächs- und Diskussionsanlässe ergeben. Diese gilt es nun in einer der nächsten Schulstunden aufzuarbeiten.

Sina Gundelach, Klassenleitung 7A