Klettern, Radln und die Feuerwehr

Meldung vom 31.07.2013


Galerie: Klettern, Radln und die Feuerwehr

Was haben Drahtseile, Drahtesel und drahtige Feuerwehrmänner gemeinsam? Alle waren Teil unseres Projekts, das uns in den Grünwalder Forst, an der Würm entlang nach Karlsfeld sowie in den Westpark verschlug.
Tag 1: Spazierengehen kann jeder...
... deshalb probierten wir mal was Neues und besuchten den Kletterwald im Grünwalder Forst. Auf die Bäume kraxeln, über schwankende Brücken balancieren, an Seilbahnen über den Waldboden sausen, in den Wipfeln Fahrradfahren, das alles und viel mehr durften wir an diesem Tag erleben.
Tag 2: Ja, mir san mim Radl do…
… nach dem bestandenen Sicherheitscheck im Schulhof radelten wir durch den Stadtpark, an der Würm entlang bis nach Karlsfeld, wo wir uns im Supermarkt mit allerlei Leckereien versorgten, bevor wir unser Ziel, den Karlsfelder See, erreichten. Dort sprangen einige mutige Schüler ins kühle Nass, während andere einfach nur in der Sonne „chillten“.
Tag 3: Hurra, Hurra! Die Feuerwehr ist da…
… zum Abschluss unseres dreitägigen Projekts grillten wir Bratwürste und selbstgemachtes Stockbrot im Westpark. So richtig heiß wurde uns aber erst, als einige Schüler einer anderen Schule ihre mitgebrachten Einweggrills fatalerweise in der Plastiktonne versenkten und diese damit in Brand setzten. Nachdem die Feuerwehr (verständigt durch Frau Eglseder) den Brand gelöscht hatte und Herr Selwitschka es endlich geschafft hatte, die Würstchen fertig zu grillen, stand nur noch eine Frage im Raum: „Frau Eglseder, müssen Sie jetzt die Rechnung für die Feuerwehr zahlen?“
Tja, dies bleibt wohl unser Geheimnis, welches Frau Gundelach erst beim Projekt im nächsten Jahr lüften wird…
Schee wars mit eich!!!

S. Gundelach und A. Eglseder