Abschlussfahrt 11c nach Berlin

Meldung vom 18.04.2013


Abschlussfahrt 11c nach Berlin

Ich hab noch einen Koffer in Berlin, deswegen muss ich nächstens wieder hin!

Am Montag dem 18.03.2013 trafen wir uns um 6:45 am Münchner Hauptbahnhof um alle zusammen zur Abschlussfahrt nach Berlin zu fahren.
Nach einer langen und lustigen Zugfahrt war die Anreise aus München endlich geschafft und wir waren in Berlin angekommen.
Daraufhin machten wir uns sofort auf den Weg zu unserem Hotel dem Smart Hostel in Wedding.
Als wir im Hostel ankamen haben wir die Zimmer verteilt und uns ein wenig ausgeruht.
Nach dem Abendessen im Restaurant „Speisekombinat“ ging es auf zu unserem nächtlichen Besuch des Reichtags am späten Montagabend.
Unser zweiter Tag in Berlin fing nach einer relativ kurzen, aber lustigen Nacht an.
Für diesen Tag stand ein Rundgang zum Thema „Leben mit der Mauer“ entlang der Bernauer Straße an.
Wirklich interessant aber es war bitterkalt und wir waren froh als wir ins Warme kamen.
Am Abend haben wir im „Hard Rock Cafe“ einen wunderbaren Burger gegessen.
Am Mittwoch fuhren wir zum Alexanderplatz mit der Weltzeituhr und machten eine Sightseeintour im Doppeldeckerbus,
wo wir die Sehnswürdigkeiten Berlin zu Gesicht bekamen.
Als kleine Stärkung danach besuchten wir ein indisches Restaurant. Am Abend ging es bei der Tour „Berliner Unterwelten“ in einen Luftschutzbunker,
es war wirklich sehr interessant und wir hatten einen lustigen Tourführer.
Den Donnerstag Vormittag verbrachten wir im Pergamonmuseum und am Nachmittag besuchten wir das ehemalige Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen,
dort bekamen wir ein paar Einblicke wie damals die Gefangenen behandelt wurden.
Spannend war, dass unser Tourführer dort selbst einige Jahre inhaftiert war, weil er einen Fluchtversuch aus der DDR gemacht hatte.
Am gleichen Abend sind wir dann noch in den Club Matrix gegangen davor waren wir noch lecker vietnamesisch essen.
Das war unser letzter Abend in Berlin und unsere Alex hat ihren 19. Geburtstag mit uns gefeiert.
Langsam neigte sich unsere Klassenfahrt dem Ende zu und so hieß es am Freitag Abschied nehmen von Berlin.
Trost spendete uns Frau Papp mit einer großen Schachtel Dunkin-Donuts als Zugverpflegung.

Matteo Pacelli und Valon Velija