Klassenfahrt 10d "zamgrauft"

Meldung vom 28.10.2012


zamgrauft 10d

Klassenfahrt 10d: "zamgrauft"

„Spitzingsee“. Bereits der Name des Ziels führte bei einigen zu ersten Zweifeln. „Was sollten wir an einem See, am Rande der Zivilisation schon großartig erleben?“ „Gibt es dort überhaupt schon Internet und Telefon?“ Mit diesen Fragen machten wir uns am 24.10.2012 schließlich auf den Weg zum Bahnhof, wo wir zunächst eine Stunde auf die Bahn warten mussten. Als wir dann am dortigen Bahnhof ankamen, mussten wir auch hier sehr lange Zeit auf unseren Bus warten, da einige ältere Leute der Meinung waren „Sie würden Steuern dafür bezahlen, dass wir überhaupt zur Schule gehen dürften, weshalb Sie auch den Bus zuerst benutzen dürften.“ Endlich in der Pension angekommen, gab es erst einmal Essen, welches für ein Schullandheim erstaunlich gut schmeckte. Nach der Zimmeraufteilung, die ohne Streitigkeiten über die Bühne ging, machten wir einen Spaziergang um den Spitzingsee. Bei der Wanderung wurde auch den Letzten klar, dass wir hier von der Zivilisation abgeschottet waren. Zurück in der Unterkunft folgte die erste Einheit. Von diesen gab es drei pro Tag, in denen wir Spiele, Übungen und Diskussionen zur sozialen Integration und zur Stärkung der Klassengemeinschaft absolvierten. In unserer freien Zeit konnten wir unsere KlassenkameradInnen besser kennenlernen und teilweise haben sich daraus auch neue Freundschaften entwickelt. Auch mit unseren Lehrern haben wir uns gut verstanden und so haben wir einige Sachen erfahren, die wir zuvor nicht wussten. Am letzten Abend haben wir noch ein Lagerfeuer gemacht, wofür einige von uns zuvor Holz gesammelt hatten. Am nächsten Morgen machten wir uns alle, etwas müde, aber mit guter Laune, auf dem Heimweg. Die Klassenfahrt war, wenn auch mit kleineren Streitigkeiten, ein voller Erfolg und hat unsere Klassengemeinschaft nur noch mehr gestärkt.


Verena Trenkler, 10d