Wintersporttag in Spitzingsee

Meldung vom 26.02.2012


Bei eisigen Temperaturen, hohem Schnee und starkem Schneefall trafen wir uns um 7.30 Uhr am Pasinger Bahnhof. Erstaunlich, dass zu dieser frühen Zeit doch alle pünktlich waren (außer der Busse!). Wir, das waren in diesem Jahr sensationelle 78 Ski- und Snowboardfahrer und acht Betreuer. Auf der Fahrt zum Spitzingsee (Stümpflingbahn) blitzte kurzfristig die Sonne durch, doch leider begleitete uns an diesem Tag ein permanent starker Schneefall und dadurch erschwerte Sicht. Um 8.30 Uhr machten sich dann ebenfalls ca. 90 wackere Wanderer mit Lehrkräften mit drei weiteren Bussen ebenfalls auf zum Spitzingsee, um dem Schnee zu trotzen und um auf die Untere Firstalm zu gelangen, wo am Mittag ein Zusammentreffen mit den Ski- und Snowboardfahrern stattfand. Erfreulicherweise sprach uns die Wirtsfamilie zum Schluss nochmals an, um anzumerken, dass selten eine so nette und höfliche (danke!, bitte!) Schülergruppe zu Gast war. Aber neutral anzumerken sei an dieser Stelle dennoch, dass ca. 65 Schüler/innen an diesem Tag spontan und unerwartet vom starken grippalen Infekt befallen wurden, der erstaunlicherweise bei den meisten am nächsten Tag geheilt war (ein Hoch auf die moderne Medizin!?). Trotz der wetterbedingt etwas widrigen Bedingungen gaben alle ihr bestes und nutzten den Tag perfekt. Leider waren auch zwei Verletzungen zu beklagen. Wir wünschen euch (Christina und Flavio) gute und schnelle Genesung. Eine letzte Frage hab ich noch: Wer hat den einen Skipass, der zum Schluss gefehlt hat?

Danke an alle, die zum Gelingen des diesjährigen Wintersporttages beigetragen haben. Bis zum nächsten Jahr.