Großes Kino: Die 7a und 8a besuchen die Vorstellung von "Goethe!"

Meldung vom 28.03.2012


Eine Umfrage ergab, dass sich bei den diesjährigen Vorstellungen der bayerischen Schulkinowochen ein Beteiligungsrekord von 123.000 Schülern verzeichnen ließ. Dabei dürften die Begefrauen sowie Begemänner natürlich nicht fehlen! Gemeinsam besuchten die Schüler der Klassen 7a sowie 8a am 23. März dieses Jahres den Film „Goethe!“, welcher einen Tag nach dem 180. Todestag des Dichters und Denkers im Cincinnatti Kino ausgestrahlt wurde.

Inhaltlich thematisierte der Film insbesondere das Leben des jungen Goethe sowie seine leidenschaftliche Liebe zu Charlotte Buff. Nicht zu vergessen die Querelen zwischen Vater und Sohn, erzeugt durch unterschiedliche Zukunftsvorstellungen und Berufswünsche beider. Der Vater hätte den Sohn gerne innerhalb der Juristerei Lohn und Brot stehen sehen, der junge Goethe hingegen wehrte sich zunächst erfolglos dagegen. Seiner tatsächlichen Leidenschaft, der Schriftstellerei und Dichterei konnte er sich jedoch schlussendlich widmen. Ein auf den ersten Blick unglücklicher Zufall erlaubte es ihm, seiner wirklichen Passion folgen zu können. Was ein lachendes sowie weinendes Auge für ihn nach sich zog.. .

Wer mehr über den Film „Goethe!“ erfahren möchte, sollte ihn ansehen oder Schüler dazu befragen, wobei letztere gespaltener Meinungen sein werden. Der Zeitgeist des Films traf leider nicht immer den Nerv der Jugendlichen.