Zammgrauft – Klassen- und Kennenlernfahrt der 10c an den Spitzingsee

Meldung vom 23.11.2011


Die Klasse 10c fuhr vom Montag, den 17.10. bis zum Donnerstag, den 20.10. zusammen mit Herrn Eder, dem Schulsozialpädagoge, Herrn Selwitschka, dem Vertrauenslehrer und Verantwortlichen für das Projekt „Zammgrauft“ an der begemann und Herrn Ripsam, dem Klassenleiter der 10c, an den Spitzingsee.

Wir waren im Haus des Bayerischen Landessportverbands (BLSV) untergebracht. Nach unserer Ankunft am Montagnachmittag bezogen wir unsere Zimmer, waren ziemlich aufgeregt über die kommenden Tage und starteten unseren Aufenthalt mit Kennenlern- und Lockerungsübungen wie „Tornado“.
Um 18h gab es Nudelparty im Haus, das heißt, vier verschiedene Nudelsorten, zum Abendessen. Das Thema und Wort Nudelparty war lange Zeit noch nicht abgenudelt, zumal es noch ein Mal Nudelparty gab.

Wir hatten so schönes Wetter, so dass wir eine Wanderung auf die Obere Firstalm machten. Wir überwanden 200 Höhenmeter und kamen außer Atem und schweißgebadet auf 1500m an. Dort machten wir ein Klassenfoto und stiegen die letzten Höhenmeter auf die wunderschön gelegene Aussichtsterrasse. Dort lud uns Herr Ripsam zu Spezi, Fanta und Sprite ein. Mit dieser Zuckerüberdosis liefen wir wieder zurück ins Tal.
Doch: wir hatten noch  eine Übung zu erledigen. Das Überqueren eines „Flusses“ mit Hilfe von Plastikmatten, die mit einem Körperteil berührt werden mussten.
Nach zwei Stunden vergeblicher Koordinations- und Kommunikationsversuche gelang es uns tatsächlich, die ganze Klasse über den Fluss zu bringen.
Anschließend gab es leckeres Abendessen.

Am Donnerstag fiel der erste Schnee, was wir auf unserer Rückfahrt zum ausgiebigen Schneeballwerfen nützten. Sehr zum Missfallen unserer Lehrer, aber wie sollten wir denn eine halbe Stunde Wartezeit auf den Linienbus im Schnee nützen? So ganz ohne Kontenpläne und Erörterungsthemen!
Wohlbehalten kamen wir am Bahnhof im Tal an und fuhren erschöpft und happy nach Hause, denn wir lernten uns besser kennen und hatten viel Spaß mit einander. Oder welche Klasse schafft es, die Alarmschnur in der Toilette mit der Wasserspülung zu verwechseln?

Martin Ripsam